Logo

Die Gruppen


Kükengruppe
Kinder im Alter
von
1,5 bis 3 Jahren


Erzieherinnen:
Lucie Šilhavá
Tereza Pouzarová
Inga Landa


In der Kükengruppe kümmern wir uns um Kinder im Alter von 1,5 bis 3 Jahren. Wir betreuen die Kinder in einer kleinen Gruppe von maximal 12 Kindern. Die Gruppenräume befinden sich im ersten Obergeschoss unseres Hauses. Besonders Kinder in diesem Alter brauchen ein sicheres Umfeld, in dem sie sich wohl fühlen, erst dann können sie neue Dinge kennenlernen. In der Kükengruppe bemühen wir uns den Kindern ein interessantes und anregendes Umfeld zu bieten, um ihre natürliche Neugier und ihr Interesse am Entdecken wecken.
Den Kindern bieten wir verschiedene Aktivitäten an, die ihnen nicht nur Spass machen, sondern auch alle Entwicklungsbereiche weiterentwickeln. Dabei orientieren wir uns bei der pädagogischen Arbeit an den Erfahrungs- und Entwicklungsstand der Kinder. Für die kleinen Kinder ist es besonders wichtig Sinneserfahrungen zu sammeln. Hören, Sehen, Schmecken, Riechen und Tasten ist von großer Bedeutung um sich selbst und seine Umwelt wahrzunehmen. Selbstverständlich haben die Kinder jederzeit die Möglichkeit mit den unterschiedlichsten Materialien (Papier, Knete, Fingerfarben, Naturmaterialien, ...) diese Erfahrungen zu sammeln um somit auch ihre Motorik und Kreativität anzuregen. Durch Sprechen, Singen, Fingerspiele, Bücher etc. fördern wir die Sprachentwicklung der Kinder. Auch die Freude an der Musik wird durch Bewegungsspiele und Musikinstrumente jeglicher Art unterstützt.

Das sprachliche Konzept beruht auf der Immersionsmethode. Die Erzieher sprechen mit den Kindern auf der Basis von „Eine Person- eine Sprache“ jeder in seiner Muttersprache, tschechisch oder deutsch. Die Immersionsmethode ist sehr effektiv, denn sie funktioniert nach dem selben Prinzip wie bei den Kindern, die ihre Muttersprache innerhalb der Familie lernen. Um die Kinder in der Kükengruppe kümmert sich eine deutsche Erzieherin und zwei tschechische Erzieherinnen.
 
Besonderen Wert legen wir auf die allmähliche Eingewöhnung des Kindes in den Kindergarten, ohne jeglichen Stress oder Angst. In den ersten Tagen bleibt das Kind immer mit einem Elternteil (oder einern anderen vertrauten Person). So lernt das Kind in der Nähe der Eltern das Umfeld im Kindergarten kennen, sowie die Kinder und ihre Erzieherinnen. Erst dann können sich die Eltern allmählich, zuerst für eine kurze Zeit, und später für eine längere Zeit aus der Gruppe entfernen. Die Eingewöhnungsphase gestaltet sich immer individuell, je nach konkreten Bedürfnissen der Kinder und nach Absprache der Eltern mit den Erzieherinnen. Es ist uns sehr wichtig, dass das Kind sich im Kindergarten nicht abgestellt fühlt, sondern sich in der Gruppe wohl und sicher fühlt. Gleichzeitig wünschen wir uns, dass die Eltern mit einem Gefühl weggehen, dass ihr Kind über den Tag gut versorgt wird!

 

 

die Entengruppe

Entengruppe
Kinder im Alter von
3 bis 6 Jahren


Erzieherinnen:
Zuzana Podruhová
Magdaléna Mátlová
Magdalena Nowroth
 

 

In der Entengruppe sind Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. In diesem Alter wollen die Kinder die Welt entdecken und wir im Kindergarten wollen ihr natürliches Interesse unterstützen, indem wir interessante und unterschiedliche Aktivitäten, sowie Projekte entwickeln, bei denen wir gemeinsam mit den Kindern Lösungen suchen. In diesem Alter entwickelt sich auch die Individualität und Persönlichkeit jedes Einzelnen und wir bemühen uns darum den Kindern ein gesundes Selbstbewusstsein zu vermitteln.

Kommunikationsfähigkeiten, Sprachkompetenz und Wortschatz fördern wir mit Hilfe von, Gedichten, Liedern und beim gemeinsamen Sprechen im Sitzkreis. Die Kinder haben die Möglichkeit ihre Meinung zu äußern und lernen dabei die Meinung eines anderen zu respektieren und ihnen den Raum zu lassen. Grafomotorische und kognitive Kompetenzen fördern wir bei den jüngeren Kindern, durch Aktivitäten innerhalb der Mini-Vorschule und bei den älteren Kindern im Rahmen der Vorschulgruppe.

Den Vorschulkindern der Entengruppe bieten wir mehrmals in der Woche ein Vorschulprogramm in der tschechischen, als auch in der deutschen Sprache an. Für diese Aktivität teilen wir die Entengruppe in Vorschüler und jüngere Kinder. Mit beiden Gruppen arbeiten wir an altersgemäßen Projekten, welche bei den Kindern die Selbstständigkeit unterstützen, ihre Kentnisse vertiefen und das Gefühl der Gruppenzugehörigkeit stärken sollen. Wir bemühen uns die natürliche Lust am Lernen zu unterstützen und zu fördern, was eine wichtige Grundlage für ihren Erfolg in der Schule ist. Die Kinder in der Vorschulgruppe fördern wir in Form von verschiedenen zielgerichteten Aktivitäten zur Weiterentwicklung ihrer Fähigkeiten, besonders in den Bereichen: emotionaler und sozialer Kompetenzen, Kommunikationsfähigkeiten (Sprache), Arbeit mit Zahlen, Grafomotorik, Logopädie, Konzentration und Aufmerksamkeit.

Im Bereich der Vorschulerziehung arbeiten wir mit der Grundschule Kladska in Prag 2 zusammen.
Jedes Jahr bieten wir den Kindern einen dreimonatigen Schwimmkurs an.

Bei gutem Wetter gehen wir mit den Kindern jeden Tag in der Garten. Gelegentlich machen wir einen Ausflug oder gehen spazieren. Einmal in der Woche turnen wir in der Turnhalle von Sokol. Wir achten darauf, dass die Kinder genug Raum für ein eigenes Freispiel haben, welches sie auf das spätere reale Leben vorbereitet. Gerade während des Spielens entwickeln sich nicht nur die Wahrnehmung, Denken und das Lernen, aber auch Gefühl, welches die Grundvoraussetzungen für zwischenmenschliche Beziehungen ist.
Das sprachliche Konzept beruht auf der Immersionsmethode. Die Erzieher sprechen mit den Kindern auf der Basis von „Eine Person- eine Sprache“ jeder in seiner Muttersprache, tschechisch oder deutsch. Die Immersionsmethode ist sehr effektiv, denn sie funktioniert nach dem selben Prinzip wie bei den Kindern, die ihre Muttersprache innerhalb der Familie lernen. Um die Kinder in der Entengruppe kümmern sich zwei deutsche Erzieherinnen und zwei tschechische Erzieherinnen.  
Das Program in der Entengruppe wird durch ein breites Angebot an Kursen in der deutschen und tschechischen Sprache ergänzt, wie zum Beispiel Flöte, Kunstkurs, Tanzen oder Kochen. Dern Kindern bieten wir auch einen Englischkurs an, der von einem englischen Muttersprachler geleitet wird.