Logo

Wie aus einer Künstlervilla ein Kindergarten wurde

(und was alles in den letzten neunzig Jahren in der Hradeschiner Straße passiert ist)
Projekt im Kindergartenjahr 2011/2012 zu der Kunstlervilla

Die Kindergartenvilla wurde von dem berühmten tschechischen Maler, Bildhauer und Rektor einer Kunstakademie  Jan Štursa gebaut. Štursa erbaute die Villa im Jahre 1924 und zog gemeinsam mit seiner Frau, der Opernsängerin Božena Durasová, in das Haus ein.
 

Štursa starb im Jahre 1925, seine Frau lebte bis 1961 in der Villa und vermietete die Zimmer. Vor dem zweiten Weltkrieg wohnten bei Frau Durasová zwei jüdische Familien, Familie Bondy und Familie Ultmann. Das junge Ehepaar Ultmann und Familie Bondy mit zwei Töchtern wurden am 30.1.1942 nach Theresienstadt deportiert. Frau Bondy und ihre beiden Töchter haben den Krieg überlebt, über Herrn Bondy gibt es keine Nachrichten. Marta und Leo Ultmann wurden am 20.1.1943 aus Theresienstadt nach Ausschwitz deportiert, wo beide umgekommen sind. Zurzeit bemühen wir uns, dass vor dem Kindergarten „Stolpersteine“ für Frau und Herrn Ultmann platziert werden.


Seit dem Tod von Božena Durasová im Jahre 1961 ist das tschechische Außenministerium Eigentümer der Villa, seit 2008 ist sie an unseren Kindergarten vermietet. 

Unser netter Nachbar hat uns viel über die interessante Geschichte der Villa erzählt und uns neugierig gemacht, so dass wir uns mit den Kindern auf Spurensuche begaben. Wir wollten noch mehr über die Leute erfahren, die zuvor in unserer Villa gewohnt haben... Unser erster Ausflug führe uns in die Kunstakademie, wo Jan Štursa seit 1916 als Professor und 1922 -1924 als Rektor tätig war. Dank der netten Mitarbeiter der Akademie durften die Kinder ein Maler- und ein Bildhaueratellier besuchen und den jungen Künstlern bei ihrer Arbeit zuschauen.

Der Besuch in der Akademie hat die Kinder begeistert und sie für unsere weiteren künstlerischen Aktivitäten inspiriert.
 
 



Nach dem Besuch bei den richtigen Künstlern haben die Kinder mit Susanne Rade ausprobiert, wie man alleine ein eigenes großes Bild machen und malen kann. Sie haben zuerst aus Leisten und Leinen eine Leinwand gebaut und nach Skizzen, die eigens von den Kindern angefertigt wurden, ein Bild von unserer Villa gemalt. Meinen Sie nicht auch, dass es den Kindern gut gelungen ist?
 

Unsere nächste Projektveranstaltung war die Literaturnacht mit der Schriftstellerin Radka Denemarková, die wir zusammen mit dem Prager Literaturhaus vorbereitet haben. Die Kinder haben mit Radka den ganzen Abend Geschichten über unsere Villa entwickelt, wer wohl in diesem Haus gewohnt hat und was hier alles passiert ist? Die Kinder zeigten dabei eine unglaubliche Phantasie und während der Literaturnacht sind ganze tolle Geschichten entstanden. In unsere Villa zogen viele Tiere, Zwerge und Kinder ein!
Radka Denemarková ist eine der berühmtesten tschechischen Autorinnen, sie befasst sich seit Langem mit den deutsch-tschechischen Beziehungen. Für ihren Roman „Ein herrlicher Flecken Erde“ hat sie den tschechischen Literaturpreis Magnesia Litera erhalten. Für diesen Roman erhält sie im Jahre 2012 auch den deutschen Georg-Dahlio-Preis. Bei Radka und den Kolleginnen aus dem Prager Literaturhaus bedanken wir uns ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit und für die schönen Literaturabende und – Nächte in unserem Kindergarten!
In den nächsten Tagen und Wochen wird uns das Thema „Musik“ begleiten. Unter der Leitung von Alma Samimi werden die Kinder auf den Spuren der Opernsängerin Božena Durasová. wandeln. Wir werden Sie natürlich auf dem Laufenden halten :)

--------

Im nächsten Teil unseres Projektes haben wir uns mit dem Thema Musik beschäftigt. Unsere Kollegin Alma Samimi ist Opernsängerin und Musikpädagogin und mit ihr begaben sich die Kinder auf Spuren von Božena Durasová. Die Kinder haben vieles über die Oper erfahren, verschiedene Musikinstrumente und Noten kennengelernt.
Zum Schluss haben die Kinder mit den Erzieherinnen aus Papier Figuren aus der Oper „Die Zauberflöte“ gebastelt und diese Oper im Kindergarten aufgeführt!

 

Den Höhepunkt des Musikprojektes wird es beim Sommerfest geben: unsere Opernsängerin Alma Samimi wird zusammen mit Václav Cikánek, Solist der Oper in Brünn, ein Überraschungskonzert geben!